New Cage-Esoterik 2.0. Wie sie die Köpfe leert und die Kassen füllt

 

Unsere neueste Buchempfehlung

 

“Man braucht jeden verfügbaren
kritisch denkenden Menschen,

der dem eskalierenden Wahnsinn die Stirn bietet.
Dazu gehört auch der Autor dieses Buches,
der psychologisches, philosophisches,
neurochemisches und 
Marketingwissen
mit Ironie und Schlagfertigkeit verbindet.”

Prof. Heinz Oberhummer, Physiker und Mitglied der Science-Busters

 

New Cage-Esoterik 2.0. Wie sie die Köpfe leert und die Kassen füllt

Allein in Deutschland setzt die Esoterikindustrie geschätzte 20 bis 25 Milliarden Euro pro Jahr um. Räucherstäbchen und Alternativ-Chic waren gestern – die Branche ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und bedient sich professioneller Geschäftsmodelle und moderner Marketingstrategien, um potenzielle Kunden anzusprechen.
Ob Engelsfestivals, Energiekristalle oder esoterische Selbstfindungsseminare: Der Psychologe und Esoterikexperte Johannes Fischler fühlt der Marketingdramaturgie kritisch auf den Zahn und macht so die Mechanismen der Szene transparent.
Anschauliche Vergleiche mit der bunten Markenwelt internationaler Konzerne, spannende Undercover-Recherchen und erschütternde Berichte von Aussteigern und Betroffenen verdeutlichen die Schattenseiten einer boomenden Industrie, für deren Verlockungen wir anfälliger sind als wir denken.
Mit einem Vorwort von Univ.-Prof. Dr. Heinz Oberhummer, theoretischer Physiker und Mitglied der bekannten "Science Busters".
Molden Verlag:1. Auflage, Mai 2013, ISBN: 978-3-85485-321-3

Über den Autor:  http://newcage.wordpress.com/
Mag. Johannes Fischler, geboren 1977, studierte Psychologie und absolvierte Zusatzausbildungen im Wirtschafts- und Finanzbereich, sowie im Online-Marketing. Durch Kontakte zu Sekten-Aussteigern und umfassende Recherchen eignete er sich profundes Wissen zu den Geschäftsmodellen der „Esoterik-Szene“ in Österreich und Deutschland an. Als Spezialist zum Thema ist er in deutschen und österreichischen Medien präsent. Johannes Fischler lebt in Hall in Tirol und Wien.

Tags: